Vitalfeldtherapie /
Bioresonanz

Die Vitalfeldtherapie ist eine spezielle, erweiterte Form der Bioresonanz-Therapie, die als eine der am besten erforschten modernen komplementärmedizinischen Methoden gilt. Ausgehend von der vor beinahe 100 Jahren entwickelten Bioenergetik liegt heute eine ausgereifte und von Therapeuten und Ärzten erfolgreich eingesetzte Behand-lungsmethode vor. Dank der Messergebnisse modernster technischer Geräte bietet sie eine im Vergleich mit andern alternativmedizinischen Methoden hervorragende Grundlage für die Erstellung von individuellen Diagnosen. Die Vitalfeldtherapie eignet sich zur Behandlung bei unterschiedlichsten Krankheitsbildern.

Die Vitalfeldtherapie befasst sich mit der elektrischen, magnetischen und elektro-magnetischen Ebene des menschlichen Körpers. Während sich die herkömmliche Medizin primär auf die biochemische Symptomatik konzentriert, wird hier der Blick auf die physikalisch messbare, energetische Ebene gelenkt. Die grundlegende Erkenntnis besteht darin, dass sich Krankheiten direkt auch auf dieser energetischen Ebene auswirken – und dass sie auch auf dieser Ebene behandelt werden können.

Die Messung mit Analysegeräten, wie sie in der Vitalfeldtherapie zum Einsatz kommen, zeigt, dass unterschiedliche Krankheitsbilder zu typischen Abweichungen in den Frequenzmustern des Körpers führen.

Indem die Frequenzen der natürlichen Umgebung simuliert und die  elektromagne-tischen Impulse gezielt auf den Patienten übertragen werden, versucht die Vitalfeldtherapie, diese krankmachende Einflüsse zu vermindern und dadurch die natürliche körpereigene Zellkommunikation zu stärken. Dies hat wiederum einen positiven Effekt auf die Selbstheilungskräfte, die durch die verbesserte Zellkom-munikation aktiviert werden. Unter dem Strich resultiert eine nachhaltige Verbesserung der Gesundheit.